Lilienhof - Pratteln, BL, Switzerland
Posted by: Groundspeak Premium Member fi67
N 47° 31.025 E 007° 42.001
32T E 402126 N 5263447
Quick Description: A baroque country house in the south of Pratteln.
Location:
Date Posted: 12/9/2013 6:49:06 AM
Waymark Code: WMJNG2
Published By: Groundspeak Premium Member Tante.Hossi
Views: 0

Long Description:
EN: The Lilienhof in Pratteln is located at the southern end of the old main road. The estate was first mentioned in 1457, at that time it was owned by the Lords of Eptingen. It is also known that it was bought in 1690 by Heinrich Zaeslin-Fatio, 1726 it came to Remigius Frey-Kick. His daughter sold it in 1760 to Daniel Ryhner, colonel in the French army. By him the property was transformed into the baroque country manor we know today. He lived in the house until his death in 1771.

Major parts of the adjacent building date from the 16th century, but it was modified several times. The origins of the main building are not known. The western part was probably built in the early 18th century, but the major extensions were created by Daniel Ryhner .

The two-story main building is located over a walled terrace and is covered by a mansard roof. Stylistically, the house belongs to the early Baroque under the influence of French architecture under Luis XIV, but remains in the simplicity typical for the Basel patricians. The country house is remarkably well preserved in the state of this time, even inside.

DE: Der Lilienhof in Pratteln liegt am südlichen Ende der alten Hauptstrasse. Das Gut wurde bereits 1457 erwähnt; damals war es im Besitz der Herren von Eptingen. Weiter ist bekannt, dass es 1690 von Heinrich Zäslin-Fatio gekauft wurde, 1726 kam es an Remigius Frey-Kick. Seine Tochter verkaufte es 1760 an Daniel Ryhner, Oberst im französischen Heer. Von ihm wurde die Liegenschaft zu dem barocken Landsitz umgebaut, den wir heute kennen. Er bewohnte das Haus bis zu seinem Tod 1771.

Wesentliche Teile des Nebenhauses stammen aus dem 16. Jahrhundert, es wurde aber mehrfach verändert. Die Ursprünge des Hauptgebäudes sind nicht bekannt. Der Westteil wurde vermutlich im frühen 18. Jahrhundert erbaut, die wesentlichen Erweiterungen stammen aber von Daniel Ryhner.

Der zweigeschossige Hauptbau steht etwas erhöht über einer ummauerten Terrasse und ist von einem Mansarddach bedeckt. Stilistisch gehört das Haus zum Frühbarock unter dem Einfluss der französischen Architektur unter Ludwig XIV., bleibt aber in der von den Basler Patriziern gewohnten Schlichtheit. Das Landhaus ist bemerkenswert gut im Zustand dieser Zeit erhalten, auch im Inneren.
Country/Land: Switzerland / Schweiz

Original Reference: Basel-Landschaft B-Objekte, Seite 6

Address:
Hauptstrasse 74 4133


Year built: 16th - 18th century

URL reference: [Web Link]

Additional URL: [Web Link]

Visit Instructions:
[English] To log a visit, please post a photo of the location you took yourself. You do not have to be in the picture. Please do NOT post pictures of your GPSr! Tell us about your visit. If you cannot provide a photo your visit will still be welcome, but then tell us a bit more, please.

[Deutsch] Bitte postet ein Foto, das ihr selbst gemacht habt. Bilder von Euch selbst sind nicht erforderlich, Bilder von Eurem GPS-Gerät möchten wir gar nicht sehen. Erzählt uns etwas von eurem Besuch. Falls Ihr kein Foto habt, könnt ich trotzdem einen Besuch loggen, aber dann möchten wir bitte ein bisschen mehr Text sehen.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Austrian and Swiss National Heritage Sites
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.