HP Martinskirche Oedelsheim, Oberweser, HE
Posted by: Groundspeak Premium Member André de Montbard
N 51° 35.425 E 009° 35.687
32U E 541203 N 5715652
Quick Description: [DE] HP am Turm der Martinskirche, Oedelsheim {EN] HP at the tower of St. Martin, Oedelsheim
Location: Hessen, Germany
Date Posted: 2/1/2015 3:56:57 PM
Waymark Code: WMNAMP
Published By: Groundspeak Premium Member Tante.Hossi
Views: 0

Long Description:
Die Martinskirche ist eine evangelische Kirche in Oedelsheim (Oberweser). In der Landeskirche von Kurhessen-Waldeck wird nicht zwischen einer reformierten und einer lutherischen Kirche unterschieden. Die Kirche wurde von 1826 bis 1830 in klassizistischem Stil nach den Plänen des Kasseler Architekten Daniel Engelhard erbaut.

----------------------------------------------------------------------

Ein Turmbolzen ist eine spezielle Art von Höhenfestpunkten (HFP) in der Landesvermessung und Geodäsie. Er besteht aus Eisen, Messing oder Stahl und wird waagrecht in das Mauerwerk eines Kirchturms oder eines sonstigen stabilen Gebäudes eingebracht.

Die Bolzen sind 2–3 cm stark und etwa 20 cm lang; sie besitzen ringförmige Verdickungen, um dauerhaft und unverändert im Mauerwerk oder der Mörtelfuge zu bleiben. Dieser Querschnitt entspricht etwa jenem der Rillen von Schrauben, die in Faserplatten eingeschlagen werden, nur wesentlich dicker.

Auf der Vorderseite – die einige Zentimeter aus der Wand hervorragen – ist der Bolzen etwas verdickt und hat eine runde, zylindrische Auflagefläche für die Messlatte oder für eine hängende Speziallatte des Nivellements. In der Mitte des Bolzenkopfes wird meist eine etwa mm-große Bohrung angebracht, in die für das Präzisionsnivellement ein Glasmaßstab eingehängt werden kann.

Da moderne Nivellements auch auf längere Strecken eine Genauigkeit von wenigen Zehntelmillimetern haben, werden an die Stabilität der Gebäude, auf denen Höhenbolzen angebracht werden, sehr hohe Anforderungen gestellt. Aus Verwaltungs- und Sicherheitsgründen werden hierfür öffentliche Gebäude und Kirchen bevorzugt, die gleichzeitig meist eine lange Bestandsdauer haben und keine Setzungen im Baugrund mehr aufweisen.

Im Vermessungsamt liegen neben der Höhenangabe meist auch Lagekoordinaten (Gauß-Krüger-Koordinaten) des Bolzenzentrums auf. Zur Kontrolle können sie durch eine örtliche Einmessung leicht mit der Lage der Turmspitze oder des Knaufs verglichen werden.

Quelle Wikipedia
Typ / Type: HP

Hinweise zum Auffinden vor Ort / How to find the Benchmark:
etwa 1,5 m links von der östlichen Turmkante, südliche Turmseite


gemessene Höhe / measured elevation: Not listed

GPS-Empfänfger / GPS Device: Not listed

Visit Instructions:
[DE] Um einen Besuch bei einem Waymark in dieser Kategorie zu loggen, muss ein selbsterstelltes Foto des Höhenfestpunkts hochgeladen werden. Ein ausführlicher Log und zusätzliche Bilder sind gerne gesehen.

[EN] To log a visit to a waymark in this category, a self-made photo of the benchmark must be uploaded. A detailed log and additional photos are welcome.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest German Benchmarks
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.