St. Blasius, Kaufbeuren, Germany
Posted by: Groundspeak Premium Member OskarZuFuss
N 47° 52.871 E 010° 37.021
32T E 620897 N 5304359
Quick Description: Die spätgotische Kirche St. Blasius steht neben dem nordwestlichen Eckturm der Stadtbefestigung über der Altstadt von Kaufbeuren in Schwaben. Der kleine Sakralbau gilt als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Baudenkmäler Schwabens
Location: Bayern, Germany
Date Posted: 1/4/2015 10:14:59 AM
Waymark Code: WMN6FJ
Published By: Groundspeak Premium Member silverquill
Views: 3

Long Description:
Die „Blasiuskapelle“ erscheint erstmals 1319 in einer Urkunde. Möglicherweise stand vorher die alte Pfarrkirche auf der Anhöhe über der Ursiedlung. Eine Sage lokalisiert hier sogar die ehemalige Burg der Edlen von Kaufbeuren. Einen Hinweis auf einen Vorgängerbau liefert das Langhaus von St. Blasius: Bis zu einer Höhe von 2,75 Metern besteht sein Mauerwerk aus Tuffquadern, die mindestens auf das 13. Jahrhundert datiert werden können. 1931 wurde entdeckt, dass der bestehende Backsteinturm auf Mauerwerk aus Tuffquadern gründet. Dies wurde von den Ausgräbern als Grundplatte des Turmes gedeutet, stellt aber vielmehr die Reste eines vierseitigen Vorgängerturmes dar. Unter dem Mittelschiff der heutigen Kirche kamen 1950 bei einer Grabung zwei hochmittelalterliche Tuffsteinmauerzüge zum Vorschein, welche von der Gruft einer einflussreichen Patrizierfamilie herrühren können. Der Fund eines menschlichen Wadenbeins an dieser Stelle bestärkt diese These.

Der Chor der bestehenden Anlage wurde 1436 begonnen. 1484/85 baute man schließlich das Langhaus zur dreischiffigen Halle aus. In den nächsten Jahrzehnten kamen die meisten erhaltenen Ausstattungsstücke, 1600 noch das Fresko an der Nordwand hinzu. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Bildwerke und Malereien „unter staatlicher Aufsicht“ restauriert. Eine größere Renovierung erfolgte 1971, nachdem bereits 1950 und 1968 versucht worden war, das Mauerwerk trocken zulegen.

Die Kirche diente wahrscheinlich ursprünglich als Kapelle der Wehrleute der Stadt. Das Gotteshaus lag ja unmittelbar an der Stadtmauer, deren Wehrgang durch den Bau führte. Die Krieger konnten so ihre Andacht abhalten, ohne den Wehrgang verlassen zu müssen. Die Heiligenfiguren des Hochaltars verweisen auf die bevorzugten Berufe dieser Wehrmänner. Die Bürgerschaft bestand damals hauptsächlich aus Webern und Waffenschmieden. Die Heiligen Blasius und Erasmus sind die Patrone der Wollhechler und Garnwinder, Johannes der Täufer und Sebastian sind den Waffenproduzenten beigeordnet, der hl. Ulrich ist der Beschützer der Stadtsoldaten.

(Quelle: Wikipedia)
Type of Church: Chapel

Status of Building: Actively in use for worship

Diocese: Bistum Augsburg

Address/Location:
Am Blasiusberg 11
Kaufbeuren, Bayern Germany
87600


Relvant Web Site: [Web Link]

Date of organization: Not listed

Date of building construction: Not listed

Dominant Architectural Style: Not listed

Associated Shrines, Art, etc.: Not listed

Archdiocese: Not listed

Visit Instructions:
To log a visit to this waymark, you must post at least one original photo of the site, give the date and a brief description of your visit.
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Roman Catholic Churches
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.