Ochtruper Bergwindmühle
Posted by: Groundspeak Premium Member Kuhwaidi
N 52° 12.660 E 007° 10.250
32U E 375023 N 5786083
Quick Description: Die Bergwindmühle in Ochtrup, ein Beispiel für einen sogenannten Wallholländer.
Location: Nordrhein-Westfalen, Germany
Date Posted: 8/14/2009 3:46:23 AM
Waymark Code: WM70E2
Published By: Groundspeak Premium Member montythemule
Views: 42

Long Description:
Die Mühle wurde 1848 geplant und errichtet. Die Mühle ist mit einem intakten Getreidemahlgang ausgerüstet. Sie wurde als Lohnmühle betrieben. Dies bedeutet, dass als Lohn für das Mahlen jeweils ein Molter (1/16 des Mahlgutes) an den Müller abzuführen war.

Die Bergwindmühle ist von der Bauart her ein so genannter Wallholländer, d.h. sie steht auf einem Wall, der Rumpf ist starr und nur die Kappe mit den Flügeln wird in den Wind gedreht.

In die Mühle gelangt man durch die Durchfahrt im Wall, die auch Keller genannt wird.

Der darüber liegende Mehlboden (Mehlsöller), auf dem das Mehl abgefüllt und gelagert wird, liegt auf gleicher Höhe mit dem Wallgang, der die Mühle umgibt. Von hier gelangt der Müller durch den "verbotenen Eingang", den aus Sicherheitsgründen nur der Müller benutzen darf, auf den Wall, um die Mühle bei zu starkem Wind zu bremsen oder um die Segelfläche zu verändern.

Über den Mehlboden gelangt der Besucher zum Steinboden. Hier arbeiten die beiden Mühlsteine. Der untere Stein, der so genannte Lieger, wiegt allein etwa 800 Kilogramm, der obere Stein, der Läufer, etwa 1200 Kilogramm. Während der Lieger unbeweglich ist, erreicht der Läufer eine Drehgeschwindigkeit von knapp 35 Stundenkilometer.

Vom Steinboden aus erreicht man über eine Leiter den Läu- oder Aufzugsboden. Hier ist der von der Mühle angetriebene Sackaufzug angebracht, und von hier wird das Mahlgut in den Steinboden gehievt.

Die oberste Etage der Mühle ist der Kappboden, in dem die Hauptachsen der Mühle in den großen Achsrädern zusammenlaufen. Das große Achsrad, das über die Flügelachse angetrieben wird, hat einen Durchmesser von 2,25 Metern und ist mit 56 Kämmen (Zähnen) aus Hainbuchen bestückt. Das Gegenrad (Bunkler), welches die Kraft der waagerechten Flügelachse auf die senkrechte Hauptachse (Königswelle) überträgt, hat einen Durchmesser von 1,1 Meter und ist mit 27 Kämmen aus Olivenholz bestückt. So beträgt das Übersetzungsverhältnis 1:2+1 Kamm. Unten an der Königswelle befindet sich das Sternrad mit einem Durchmesser von 3,2 Meter und 101 Kämmen. Dieses Rad treibt mit Hilfe eines Gegenrades (Steinspiel oder Runzelrad) mit 33 Stäben aus Olivenholz den Läufer des Mahlganges an. Das Übersetzungsverhältnis beträgt hier 1:3,06.

Die gesamte, drehbare Kappe wiegt mit der Achse, dem Achsrad, dem Flügelkreuz und dem Steert 13 bis 14 Tonnen. Die Kappe wird mit Hilfe des Steerts über ein Kurbelgetriebe vom Wall aus in den Wind gedreht, da die Flügel während des Mahlens stets genau dem Wind zugewandt sein müssen.

Beim Stillstand der Mühle legt der Müller die Rücklaufsperre (Pal) ein und zurrt das Flügelkreuz fest. Darüber hinaus wird der Blitzableiter angeschlossen.

(Quelle: Homepage der Bergwindmühle)

Eine Besichtigung ist nach Absprache mit dem Müller Hermann Nobbenhuis möglich.
Date of Manufacture: 01/01/1848

Purpose: Milling

Open to the public: yes

Is This Windmill Functional?: Yes!

Windmill Farm: no

Cost: Not Listed

Museum on Site: Not Listed

Visit Instructions:
When logging a VISIT to a windmill that has been Waymarked, please take a a photograph of the Windmill and provide a summary of your visit. In this way we can track changes to the mills over the years
Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Nearest Waymarks
Nearest Windmills
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
Date Logged Log User Rating  
Flixsi visited Ochtruper Bergwindmühle 5/25/2012 Flixsi visited it
00M visited Ochtruper Bergwindmühle 11/4/2011 00M visited it
gvundnv visited Ochtruper Bergwindmühle 9/26/2011 gvundnv visited it
neirolf visited Ochtruper Bergwindmühle 9/16/2011 neirolf visited it
Schwerttraeger07 visited Ochtruper Bergwindmühle 9/11/2011 Schwerttraeger07 visited it
SGG-Rheine visited Ochtruper Bergwindmühle 8/27/2011 SGG-Rheine visited it
Aenders visited Ochtruper Bergwindmühle 6/18/2011 Aenders visited it
KaDaCoSo visited Ochtruper Bergwindmühle 6/17/2011 KaDaCoSo visited it

View all visits/logs