By using this site, you agree to its use of cookies as provided in our policy.

Botanischer Garten Leipzig, Sachsen, Germany
Posted by: Groundspeak Regular Member Scael
N 51° 19.799 E 012° 23.557
33U E 318355 N 5689748
Quick Description: Der Botanische Garten Leipzig. // Botanical Garden of Leipzig.
Location: Sachsen, Germany
Date Posted: 5/31/2014 8:14:54 AM
Waymark Code: WMKVBE
Published By: Groundspeak Premium Member Marine Biologist
Views: 6

Long Description:
-DEU-

Der Botanische Garten der Universität Leipzig beheimatet auf einer Fläche von 3,5 Hektar etwa 10.000 verschiedene Pflanzen aus mehr als 600 verschiedenen Arten. Er ist der älteste Botanische Garten Deutschlands und gehört zu den ältesten weltweit.


Der Botanische Garten reicht zurück bis ins Jahr 1542, auch wenn er mehrere Male umgezogen ist. Entstanden sind die botanischen Gärten kurz nach der Universitätsreform in 1539, als Herzog Moritz von Sachsen das Dominikanerkloster St. Pauli an die Universität Leipzig schenkte. Ab Mai 1543 befand sich der Pflanzengarten auf dem Gelände des früheren Klostergartens an der Nordseite der Paulinerkirche.

Dieser erste Garten wurde zerstört im 30 Jährigen Krieg, 1648 erworb die Universität ein neues Grundstück (Nun auf der Grimmaischen Straße), wo 1653 ein neuer Garten entstand. 1807 zog der Garten um auf das Gelände hinter der Wasserkunst am Pleißemühlgraben nahe dem heutigen Reichsgerichtsgebäude, die Gewächshäuser entstanden nach 1840. Um 1857 herum hatte der Garten mehr als 10,000 Spezien kultiviert, wovon 4,500 in den Gewächshäusern heranwuchsen.

In den Jahren 1876/77 kam es zur dritten Verlegung der Anlage. Als neuer Standort wurde das sogenannte Postfeld an der heutigen Linnéstraße südöstlich der Leipziger Altstadt gewählt. Das zunächst nur 2,8 Hektar große Gelände wurde 1895 auf 3,1 Hektar erweitert. Die Gewächshausfläche hatte sich gegenüber dem früheren Standort auf 1232 m² mehr als verdoppelt.

Bei den Luftangriffen auf Leipzig im 2. Weltkrieg wurde der Botanische Garten völlig zerstört. Nahezu alle noch verbliebenen Gewächshauspflanzen fielen anschließend der Kälte zum Opfer. Lediglich 26 Kalthauspflanzen wurden gerettet, darunter die noch heute kultivierten Exemplare des Erdbeerbaums, des Zylinderputzerstrauchs und des Granatapfels.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Ruine des Botanischen Instituts abgetragen und dessen Kellergewölbe mit Trümmerschutt verfüllt. An seinem Standort wurde ein asiatisches Steppenbiotop angelegt. Bis 1954 konnten sämtliche Schauhäuser wiederhergestellt werden. Das Pflanzenmaterial stammte zu einem Großteil aus anderen, nicht zerstörten Botanischen Gärten der DDR. 1955 wurden auf dem Gelände des Botanischen Gartens bereits wieder 2.400 Sippen kultiviert.

In der Spätphase der DDR wurden dringend erforderliche Reparatur- und Erneuerungsarbeiten unterlassen. Dies hatte in den 1980er Jahren die Schließung einiger Gewächshäuser zur Folge. Von 1992 bis 2004 wurde der Botanische Garten umfassend saniert. Zunächst beschränkten sich die Sanierungsarbeiten auf die Umfassungsmauern, ein Versuchsgewächshaus und die Frühbeetkastenanlage. Am 25. Juli 1996 wurde ein Schmetterlingshaus eröffnet. 1998 wurden alle Gewächshausanlagen in ein Interimsquartier verbracht und die Gewächshäuser abgerissen. In den Jahren 1999/2000 entstanden fünf neue Gewächshäuser.


ANSCHRIFT:

Botanischer Garten Leipzig
Linnéstraße 1
04103 Leipzig
Telefon: +49 341 97-36850
Telefax: +49 341 97-36868



ÖFFNUNGSZEITEN:

Sekretariat:
Montag - Freitag
07:00 - 15:30 Uhr

Freilandgarten:
täglich 9:00 - 20:00 Uhr
geschlossen von November bis Februar.

Gewächshäuser:
Dienstag - Freitag
13:00 - 18:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag
10:00 - 18:00 Uhr
Zeiten variieren je nach Monat (Okt-Dez. zB nur bis 16 Uhr geöffnet).


KOSTEN:

Freilandgarten:
KOSTENLOS

Schmetterlingshaus:
Regulär 4,00 €
Ermäßigt, Kinder 3,00 €
Familien 8,00 €
Kosten können steigen bei Sonderausstellungen.
(Vergleich: Kakteenschau 2014: 4,50€)




WEBSITE:
(visit link)


_________________________________________________________________

-ENGL-

Leipzig Botanical Garden (3.5 hectares), (German: Leipziger Botanische Gärten, Botanischer Garten der Universität Leipzig), is a botanical garden maintained by the University of Leipzig, and located at Linnéstraße 1, Leipzig, Saxony, Germany. It is the oldest botanical garden in Germany and among the oldest in the world, and open daily without charge.

Leipzig's botanical garden dates back to at least 1542, although the garden has moved several times. They were created shortly after the university's reform in 1539, when Maurice, Elector of Saxony donated the Dominican monastery of St. Pauli. Its former monastery garden, on the north side of the Paulinerkirche, was reworked as a hortus medicus by May 1543.

This first garden was destroyed in the Thirty Years' War, and in 1648 the university acquired a new site (now Grimmaische Street) where in 1653 it created its second garden. In 1807 the garden was moved to the grounds of the Pleißemühlgraben, where greenhouses were constructed after 1840. By 1857 the garden cultivated more than 10,000 species, of which 4,500 were grown in the greenhouses.

In 1876-1877, after the decision to erect a court house on its site, the garden was relocated once again to its present location southeast of Leipzig. The initial size of this new area (2.8 hectares) was extended in 1895, and the new greenhouses (1232 m²) were more than twice as large as those at the previous site. The garden was utterly destroyed in World War II, with the ruins of the Botanical Institute subsequently demolished and backfilled with rubble. By 1954 the show houses had been restored, but economic difficulties in the 1980s led to closure of some greenhouses. After reunification, the garden was completely renovated (1992-2004), with a new butterfly house created in 1996 and five new greenhouses built in 1999-2000.

Today the garden contains a total of some 7,000 species, of which nearly 3,000 species comprise ten special collections. The garden contains a systematic department, as well as geographic arrangements of plants from the steppes of Eastern Europe and Asia, forests of the northern hemisphere, prairies, and eastern North America, as well as a marsh and pond with regional flora and an alpine garden containing plants from Asia, Europe, and South America. Its greenhouses (2,400 m² total area) contain plants from subtropical and tropical zones of the Mediterranean region, Africa, Central America, and Australia.




ADDRESS:

Botanischer Garten Leipzig
Linnéstraße 1
04103 Leipzig
Phone: +49 341 97-3685 0
Fax: +49 341 97-3686 8




OPENING HOURS:

Secretariat:
Monday - Friday
07:00 - 15:30 clock

Outdoor garden:
Every day from 9:00 - 20:00 clock
closed from November to February.

greenhouses:
Tuesday - Friday
13:00 - 18:00 clock
Saturday, Sunday, Holidays
10:00 - 18:00 clock
Times vary depending on the month (eg Okt-Dez. only open to 16 clock).





COST:

Outdoor garden:
FREE

Butterfly House:
Regular € 4.00
Concessions, children € 3.00
Families € 8.00
Costs may increase for special exhibitions.
(Compare: cacti show 2014: € 4.50)




WEBSITE:
(visit link)
Cost of entry: 0.00 (listed in local currency)

Hours of Operation: Mon-Fri: From: 9:00 AM To: 8:00 PM

Hours of Operation: Sat, Sun: From: 9:00 AM To: 8:00 PM

Search for...
Geocaching.com Google Map
Google Maps
MapQuest
Bing Maps
Trails.com Maps
Nearest Waymarks
Nearest Botanical Gardens
Nearest Geocaches
Nearest Benchmarks
Nearest Hotels
Create a scavenger hunt using this waymark as the center point
Recent Visits/Logs:
There are no logs for this waymark yet.